» » »

Die Partnerschaften des Landkreises Landshut

Freunde diesseits und jenseits des Ural
Logo der Partnerprovinz Vicenza

Partnerschaft mit Vicenza

Freundschaftsbande über den Alpenhauptkamm hinweg hat der Landkreis Landshut bereits im Jahr 1976 geknüpft unter der Ägide
des damaligen Landrats Hans Geiselbrechtinger. Seither kommen zahlreiche Italiener aus der Provinz Vicenza auf Besuch in den
Landkreis Landshut und es statten Niederbayern Gegenbesuche in Oberitalien ab.

Dabei treffen sich längst nicht mehr nur offizielle Vertreter, sondern auch viele Mitglieder von Vereinen. Besonders auf sportlicher Ebene finden  Begegnungen statt. Auch auf musikalischer Ebene gibt es immer wieder Begegnungen. Zum Beispiel besuchte Alt-Landrat Josef Neumeier mit seinem Essenbacher Chor italienische Musikfreunde in Vicenza. Viele dauerhafte Freundschaften haben sich durch all diese Kontakte in den letzten Jahrzehnten entwickelt.

In jüngster Zeit ist die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Landshut und der Provinz Vicenza auch auf politischer Ebene wieder enger geknüpft worden. Stellvertretender Landrat Josef Haselbeck besuchte an der Spitze einer Delegation die italienischen Freunde, die mit einer starken Mannschaft einige Wochen später zu Gast in Niederbayern waren.
 
Freundschaftliche Beziehungen unterhält unser Landkreis auch mit dem Landkreis Northeim (Niedersachsen). Auch viele Landkreisgemeinden sind Partnerschaften mit Kommunen in europäischen Ländern von Frankreich bis Polen eingegangen. 

Partnerschaft mit dem Rayon Nowosibirsk

Logo des Partnerlandkreises Nowosibirsk

Die „Gründerväter und -mütter“ der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Landshut und dem Rayon (Bezirk) Nowosibirsk waren 1991, als die Verbindung offiziell gegründet wurde, durchaus skeptisch, ob sich eine solche Beziehung aufrechterhalten lässt über 6.000 Kilometer Entfernung (oder acht Flugstunden) hinweg.  Nach fast zwei Jahrzehnten lebendiger Partnerschaft wird diese Frage von allen, die hier beteiligt sind, mit einem begeisterten Ja beantwortet – diesseits und jenseits des Ural.

Schüler, Studenten und Lehrer, Feuerwehrleute und Musiker, Ärzte und Archäologen, Mandatsträger und „einfache Bürger“ – jedes Jahr reisen Gruppen von Deutschen und Russen aus dem niederbayerischen und dem sibirischen Landkreis in die Partnerregion: Lehrer aus dem Rayon Nowosibirsk lernen verschiedene Schulen und Schularten bei mehrwöchigen Aufenthalten im Landkreis Landshut kennen. Studenten der Sibirischen Akademie für Verwaltung – die übrigens hervorragend Deutsch sprechen – absolvieren Praktika am Landratsamt Landshut.

Mitarbeiter des Landratsamts und von Gemeindeverwaltungen fliegen nach Nowosibirsk, um an der dortigen Verwaltungsakademie als Gastdozenten Kenntnisse und vor allem auch Alltagserfahrungen aus der kommunalen Selbstverwaltung zu vermitteln.

Motor und Rückgrat der niederbayerisch-sibirischen Partnerschaft ist der ungemein aktive Freundeskreis Landkreis Landshut–Rayon Nowosibirsk mit seiner Vorsitzenden Gabriele Becker. In Sibirien ist, wie russische Gäste versichern, der Name „Landkreis Landshut“ mittlerweile zu so etwas wie einem Synonym für eine erneuerte und gefestigte Völkerfreundschaft zwischen Deutschen und Russen geworden.

Weitere Informationen:

Freundeskreis Nowosibirsk
Gabriele Becker, Vorsitzende
Einfeld 17
84036 Kumhausen

Telefon: +49 (0)8743 91232
E-Mail: www.landshut-nowosibirsk.de