» »

Regionalmanagement Stadt und Landkreis Landshut

Ziele und Arbeitsfelder der Initiative Regionalmanagement

 
Aus den bekannten Stärken und Schwächen der Region ergeben sich die Arbeits- oder Handlungsfelder, die durch das zukünftige Regionalmanagement vordringlich bearbeitet werden sollen.

Primäres Ziel ist es, die Stärken der Region weiter zu fördern und die Schwächen abzumildern. Strategische Ziele müssen durch einen breiten Ansatz in der Gesellschaft und Bevölkerung erarbeitet und umgesetzt werden. Hier fehlt allerdings momentan noch die passende Infrastruktur.

Trotzdem können bereits jetzt klare strategische Ziele und Schwerpunkte bzw. Leitlinien formuliert werden, die in der Umsetzungsphase des Regionalmanagements verwirklicht werden sollen:

  • Positionierung und Sicherung der Region Landshut als attraktive Zuzugsregion mit möglichst ausgeglichener Entwicklung innerhalb der Region
  • Positionierung als Wissens- und Technologiestandort mit dem Fokus Zukunftsbranchen
  • Gezielte Ausrichtung der Region Landshut auf die Entwicklungen in der Metropolregion München sowie des Leistungszentrums Regensburg mit dem Ziel, die gegebenen Entwicklungen als Standortvorteile für die Region zu nutzen
  • Sicherung des Fachkräftebedarfs und der sozialen Strukturen unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung.

Querschnittsthemen

Vernetzung

Vor allem zu Beginn des Regionalmanagements wird das Querschnittsthema Vernetzung einen hohen Stellenwert erhalten. Vernetzung stellt dabei aber kein exklusives Thema für das Regionalmanagement dar, sondern umfasst alle Akteure in der Region. Es ergeben sich aber durchaus Schwerpunkte die im Zuge der Umsetzung des Regionalmanagements primär abgearbeitet werden sollen.

  • Aufbau einer Arbeitskreisstruktur
  • Anbindung Europäische Metropolregion München e.V.
  • Vernetzung Flughafen München

Innovation

Die genannten Problemfelder der Region werden sich nur über innovative Ansätze lösen lassen. Deshalb steht über allen Arbeitsfeldern das Querschnittsthema Innovation.

Stadt-Umland-Kooperation

Basierend auf der räumlichen Konstellation innerhalb der Region Landshut ist eine enge Abstimmung zwischen Stadt und Landkreis Landshut unbedingt erforderlich.
Die Stadt Landshut wird vom Landkreis umschlossen. Es ist unbestritten, dass die Stadt Landshut dabei eine Vielzahl von Funktionen im Wirtschafts-, Bildungs-, Freizeit und Verkehrsbereich auch für den Landkreis bündelt.

Ziel des Regionalmanagements wird es daher sein, die Abstimmung in den Planungen von Stadt und Landkreis zu verbessern sowie Synergieeffekte zu ermitteln.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Koordination einer gemeinsamen Außendarstellung und Imageverbesserung der Region Landshut allgemein.

Kontakt/Ansprechpartner Wirtschaftsförderung >>>

Kontakt/Ansprechpartner Wirtschaft, Kreisentwicklung, Regionalentwicklung, Tourismus, Wirtschaftsförderung >>>

Pressemitteilungen:

Bildungsregion Landshut 21. Oktober: Dialogforum >>>

Bildungsregion Landshut auf den Weg gebracht >>>

Am 1. August 2014 fiel der Startschuss für die Initiative Regionalmanagement für Stadt und Landkreis Landshut >>>

Personelle Verstärkung für Regionalmanagement >>>